Mittwoch, 6. Dezember 2017

Trennung oder abwarten?

Manchmal würde ich mich gern besser trennen können! Einfacher loslassen, weniger "Ballast" anhäufen. Dies gilt sowohl für einige Lebensbereiche als auch für Klamotten, wobei es heute - pardon an alle, die möglicherweise spektakulärere Erwartungen hatten - lediglich um Letzteres gehen soll.

Da verbleibt z. B. Kleidung monate- wenn nicht gar jahrelang aus unterschiedlichen Gründen im Schrank, weil ich nicht sicher bin, ob ich sie am Ende nicht vielleicht doch vermissen würde, wenn ich sie denn entsorgte.

Es gibt jedoch auch Fälle, wo es tatsächlich gut ist, wenn eine Trennung hinausgeschoben wurde, so zum Beispiel bei zwei (oder heißt es "zweien"??) meiner Röcke, die ungetragen 2 Jahre lang in einem "Ich weiß noch nicht"-Fach herumlagen, da sie zu groß waren und um meine Hüften schlackerten. Schlimm fand ich das nicht, sie störten nicht und ich wollte ja auch gar nicht wieder hineinpassen. 😎

Leider ist das aber nun doch der Fall (dafür sind andere schöne Teile zu eng), und gerade kurz vor Weihnachten machen mich die knapp 5 seit dem Frühjahr zugenommenen Kilos alles andere als glücklich, denn eine weitere Steigerung ist speziell um diese Jahreszeit bei mir leider vorauszusehen. 🙈

Obwohl ich nun etwas beschämt zugeben muss, dass ich Gewichtszunahmen normalerweise ausschließlich meinem Ess- und Trinkverhalten zuzuschreiben habe, bin ich in diesem Fall doch ein klitzekleines bisschen gespannt darauf, wie es sein wird, wenn ich diese Tabletten, welche ich derzeit nämlich 3 Monate lang nehmen soll, in ca. 6 Wochen wieder absetzen darf, denn in deren Beipackzettel steht "Gewichtszunahme" immerhin unter den "gelegentlichen Nebenwirkungen". 😇

Cardigan: Indiska
Langarmshirt: s.Oliver
Rock: ALBA MODA ROSSO
Strumpfhose: nur die
Stiefeletten: Gabor

Ebenso beschämt muss ich nun außerdem noch gestehen, dass die in diesem Artikel verwendeten Fotos bereits vor eineinviertel Jahren entstanden sind - noch ohne die bösen zusätzlichen Kilos und vielleicht auch mit 3 Falten weniger ...

Aber immerhin zeigen sie auch ein Kleidungsstück, welches echt selten an die Luft darf. Den Cardigan kaufte ich mir vor zweieinhalb Jahren in Schweden (KLICK) und fand ihn damals gaaaaanz toll.

Auf den Fotos hier gefällt er mir immer noch, im wahren Leben allerdings nur manchmal, und er gehört zu diesen Teilen, an denen man stets und ständig herumzuppeln und zerren muss, weil sie nicht von allein dort sitzenbleiben, wo und wie sie sitzen sollen. Gerade bei gestreiften Kleidungsstücken kann das ziemlich unvorteilhaft aussehen. Außerdem nervt es einfach und darum bleibt diese Jacke meistens im Schrank. Trennen mag ich mich trotzdem noch nicht.

Habt Ihr ebenfalls solche Kleidungsstücke zu Hause, von denen Ihr Euch nicht trennen könnt, obwohl Ihr sie nicht oder fast nie tragt? 

Und was mich besonders interessiert: 
Kennt Ihr dieses Phänomen der sich ewig verziehenden Teile? Vor allem über immer kürzer werdende Ärmel und Cardigans, die über der Brust auseinanderklaffen, rege ich mich ja gern wiederkehrend auf!

P.S.: Mitbloggerin Fran schrieb übrigens kürzlich auch gerade von Trennung - allerdings irgendwie ganz anders - und es geht um den Tassenschrank, den wohl die meisten von uns im Haushalt haben - guckt Ihr HIER.

Kommentare:

  1. Der Cardigan sieht klasse aus. Aber wenn man tatsächlich ständig dran herumzuppelt, ist das nervig und blöd. Dann würde er bei mir auch im Schrank bleiben. Bis ich mit dem eisernen Besen komme und ihn ausfege.
    Ich kann mich eigentlich ganz gut von Schrankleichen trennen. Wenn ich mir nicht sicher bin, kommen sie in eine Kiste und wenn ich sie innerhalb eines halben Jahres nicht vermisse, dürfen sie endgültig ausziehen. Zur Zeit ist bei mir Großreinemachen angesagt - nicht nur im Tassenschrank. Den Kleiderschrank hat es auch erwischt. Und ich fühle mich ziemlich erleichtert.
    Liebe Grüße
    Fran

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, der Kleiderschrank ebenfalls? Okaaaaay ... ich dachte, Du liebst all Deine Klamotten? Doch nicht? - Und was hast Du mit den Sachen gemacht?

      Löschen
    2. Der Sommer war aussortiert. Die Wintersachen fehlten noch. Aber das ist jetzt auch durch :-)

      Löschen
  2. Auf den Fotos sind die Jacke klasse aus und real bestimmt auch. Einige Sachen sind nur einfach unfotogen.

    Sag Bescheid, wenn ich mit den leeren Säcken für Müll und Altkleider und Schneider anrücken darf!

    LG nach LG
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass Du sie magst. Nach dem Zuppeln sieht die Jacke schon auch mal wirklich klasse aus. Manchmal aber auch nicht (dünner Stoff) und dann verziehen sich die Streifen komisch ...

      Lass mal - Deine Zeit kannst Du bestimmt sinnvoller in bezahlte Arbeitszeit bei ausräumwilligeren Damen investieren. ;) :D

      Löschen
  3. Puh, liebe Gunda, da fällt mir Stein vom Herzen, dass du dich nicht in die Chaos Singlerunde einreihst.. nun zu anderem. Ich habe letztes Jahr einige Kilos geschmissen und dann eine große Räumaktion im Schrank veranstaltet... ich gestehe, es gibt meist Gründe warum die Sachen ungeliebt dort liegen und sie nehmen Platz für vielleicht Lieblingssachen weg.
    Dein Outfit ist heute wieder fantastisch, der rote Rock ein wahres Highlight.

    Tja, mit den Tabletten wird es sein wir damals mit der Pille, da hat man ein paar Kilos mehr drauf und wenn man sie absetzt nicht unbedingt 1 zu 1 wieder weg....

    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmpf, ich fürchte, Du hast Recht ... - aber ein bisschen hoffen darf ich ja noch, gell?!?

      Das mit den Kilos war bei mir schon IMMER ein Grund für unterschiedliche Größen im vollen Kleiderschrank - das Gewicht ging ja jahrelang rauf und runter. In den letzten knapp 2 Jahren hatte ich es aber so schön gehalten und war somit geneigt, die zu großen Sachen doch mal wegzutun. Aber doch gut, dass ich es hinausgeschoben hatte - ich muss ja irgendwas anziehen ...

      Ich freue mich sehr, dass Dir das Outfit so gut gefällt! :)

      Löschen
  4. Deine Jacke finde ich klasse. Das Zuppelgefühl kenne ich aber und kann es nachvollziehen. Solche Sachen hängen bei mir auch eher rum.

    Ich kenne das mit den Gewichtsschwankungen und muss echt aufpassen. Da hilft dann nur konsequentes Weglassen von Süßigkeiten und ausreichend Bewegung.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf gar keinen Fall möchte ich Süßigkeiten konsequent weglassen - ich sag' ja immer: Ohne Schokolade möchte ich nicht leben! ;)

      Löschen
  5. Ein Glück, dass Du den schönen Rock nicht entsorgt hast. Der ist klasse! Ganz prima finde ich die Kombi mit dem leuchtenden Blau. Sachen, die nie richtig sitzen sind nervig. Bei mir sind das Pullis über Blusen. Die Jacke, so schön sie ist, würde ich weggeben. Ärgern lass ich mich von Kleidung nicht.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DAS ist nicht der Rock, den ich entsorgen wollte - das ist evtl. etwas missverständlich rübergekommen, tut mir Leid. Der, den ich meine, ich grau ... - aber trotzdem gut, dass er noch da ist. ;)

      Mit der Jacke muss ich noch überlegen ........

      Löschen
  6. Die Jacke gefällt mir gut. Aber ich würde wirklich eine schlichte graue oder blaue Röhre dazu tragen und die Jacke wirken lassen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  7. Ach das macht dich nur noch sympatischer und ich verrate dir ein kleines Geheimnis, ich poste auch extrem oft alte Bilder :D
    Manchmal sind looks doch einfach zu schön um sie in der Vergangenheit zu lassen :D
    Ein toller Look und wie schön du strahlst.
    Mir gefällt vor allem deine Jacke so gut.
    Traumhaft.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab' auch einfach oft die Fotos schießen lassen und dann vergessen - oder bin nicht zum Posten gekommen. Irgendwann fallen sie mir wieder vor die Füße und ich denke "Ups, schon 1 Jahr her? Egal, soooo sehr hast du dich schon nicht verändert." - und zack, raus damit! :)

      Freue mich sehr über Deinen Kommentar, dankeschön!

      Löschen
  8. Ich finde den Cardigan ganz toll, er steht Dir prima... Schade, dass er nicht so sitzt, wie er soll! Das versteh ich, mich nervt sowas auch bzw. es ist ein Ausschlussgrund für Kleidung. Dann nützt es leider nix, wenn das Stück noch so hübsch ist! Weiteres Kriterium: Kratzige Teile, geht gar nicht. Sehe schnell aus, als wäre ich in die Dornenhecke gefallen...
    Dein Outfit finde ich schön und stimmig, es hat zwar echt Wumms! (an Farbe) aber mir gefällt's!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, kratzige Teile sind furchtbar! Zumal ich derzeit ohnehin ein Hautjuckproblem habe und nicht weiß, woher es kommt. Aber das war schon von Kindheit an immer mal wieder der Fall - nervt.

      Ich mag "Wumms!" in Kleidung - find' ich super! :)

      Löschen
  9. Also ich rege mich eher über diese vermeintlich schlauen Mitmenschen auf, die meinen, mit ihrer Wegwerfmentalität unbedingt ihre weniger lebenstücktigen Mitmenschen bekehren zu müssen. Du siehst, das regt mich wirklich mega auf *lach*

    Also ich habe es schon so oft bereut, etwas weggeworfen zu haben, dass ich es mittlerweile erst wegwerfe, wenn der Stoff auseinanderfällt.

    Der Rock macht das Outfit spannend.

    Liebe Grüße
    Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst Du zu starken Minimalismus? Oder zu häufiges "Klamotten kaufen und wieder aussortieren"?

      Interessant, dass Du das Wegwerfen schon oft bereut hast. Hört man von sehr wenigen Menschen, die meisten sprechen immer von Befreiung. Aber ich glaube, ich würde auch viel bereuen, darum behalte ich lieber. ;)

      Löschen
  10. Ich kenn das auch und hab beschlossen mich nur noch in Extremfällen zu trennen :)

    Viel zu oft hab' ich schon gedacht !Oh Nein! jetzt könnte ich es brauchen :D

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen